Beutensystem

Die von uns verwendeten Beutensysteme umfassen derzeit folgende Systeme:

  • 10er Langstroth                              seit Anfang an 1976
  • 10 Dadantbeute (Standard / US)    seit 1998/99
  • sowie vereinzelt 12er Dadant         seit ca. 2005

Diese international standardisierten Maße haben sich weltweit hinsichtlich Handhabung und Herstellung als einfach und wirtschaftlich bewährt. Darüber hinaus haben sich diese Systeme in allen Klimazonen bis hin zum Hochgebirge bestens bewährt und daher auch etabliert. Mehr Informationen zur Geschichte dieser bereits seit ca. 1850-1880 existierenden Beutesysteme finden sie in der Wikipedia.

Die Entscheidung für Langstroth und Dadant und gegen das Zandermaß ist damit begründet, dass es bei letzterem Beutensystem über 25 verschiedene Varianten gibt, die leider auch oft untereinander inkompatibel sind.

Weniger ist oft mehr,

 

10er oder 12er Datant
die 12er Kiste ist Quadratisch und damit stehen alle erdenklichen Möglichkeiten offen, ob warm oder kaltbau, mit ausreichend Platz auch für die stärksten Königinnen.
Durch die großen Wabenflächen bietet das Dadantmaß auch in kalten und langen Wintern ausreichend Futterreserven und gewährleistet eine gute Volksentwicklung.

Nachteile 10er: Platzengpass bei Wabenbauerneuernung, bedingter Einsatz von Schieden, Honigraum nicht um 90° drehbar, nur kaltbau möglich.

 

Warum nicht Dadant Blatt, Zadant usw.
     - nicht Quadratisch
     - beim Verwenden von kompatiblen Falzlosen Beuten sind Dadant US 10er mit allen anderen Beuten (falzlos mit
       den Maßen 515 x 425) kompatibel = ohne Probleme aufeinander stellbar.

Zadant; 1,5 DN; 1,5 Zander sind Notlösungen und bei genaueren durchdenken des kompatiblen Systems sind die Maße überflüssig.

Für das kompatible System hat sich Herr Karl Kieß bis zu seinem Tod die Aufgabe gemacht den Imkern beizubringen.

Wie mir von anderen Kollegen bestätigt wurde sind die Imker in der Entwicklung zwischen 30 und 50 Jahre hinterher.
In Sachen Varroabehandlung hat dies schwerwiegende folgen.